Schnell-Einstieg 16. Jahrhundert ab 1600 z.Zt. gesperrt ab 1700 z.Zt. gesperrt ab 1800 z.Zt. gesperrt Grabplatten im Collegium
Das Collegium Jenense

An keinem anderen Ort in der Stadt Jena als im Collegium Jenense ist es möglich, 450 Jahre Universitätsgeschichte unmittelbar zu erleben. Die Gebäude, Anbauten und Anlagen um den Innenhof der Kollegiengasse 10 zeigen in einer einzigartigen Weise die wechselvolle Entwicklung der Jenaer Universität seit Beginn des ersten akademischen Unterrichts im Jahr 1548. Hier befand sich einmal das Jenaer Dominikanerkloster, das in großen Teilen über die Jahrhunderte in verschiedener Weise für den akademischen Unterricht und die Forschung in den vier Gründungsfakultäten genutzt wurde. Hier waren bis Mitte des 19. Jahrhunderts die Dekane und der Rektor untergebracht. Hier tagten die Fakultäten und die universitären Gremien. 

Die Einzigartigkeit des Ensembles Collegium Jenense und sein genius loci regten die Autoren zu diesem Internetprojekt an. Über virtuelle Karteikarten erhält der interessierte Besucher auf den folgenden Seiten einmalige Einblicke in die facettenreiche Geschichte des Collegium Jenense .